Soliparty für linke Projekte

Am 19.Juli fand ab 19 Uhr in der Braustr. 20 (Projekt „B12″) eine Soliparty, veranstaltet durch die A.G.L. statt. Wegen Krankheit und anderen unabkömmlichkeiten, mussten beide angekündigten Bands ausfallen, dafür hat aber zu unserer Freude die Postcore Band Small Town Minds gespielt sowieRough Generation, des Weiteren hat ab ca.23Uhr DJ OneTake aufgelegt und es wurden während der Veranstaltung Filme gezeigt. Außerdem gab es eine Cocktailbar und veganes Essen. Eintritt war ab 19 Uhr.
Link zu B12
Link zu Small Town Minds


Flyer in Druckformat

In einer Zeit, in der sich emanzipierende Individuen immer öfter den Angriffen von Neo-Faschisten und „Nationalen Sozialisten“ und Repressionen von Staat und Gesellschaft ausgesetzt sind, in der alternativen zum gesellschaftlichen Konsens als notorisch verfassungs- und gesellschaftsfeindlich gebrandmarkt werden, ist es besonders notwendig sich mit denen zu solidarisieren, welche es sich zur Aufgabe machen diese Gefahren zu thematisieren, zu kritisieren und zu bekämpfen.
Leider kann niemand „in“ dieser Gesellschaft von sich behaupten nicht in einem mehrläufigen Abhängigkeitsverhältnis zu stehen, so auch jene nicht, welche den alltäglichen Kampf gegen Kapitalismus, Nation-alismus, Leistung-sgesellschaft, Rassismus, Sexismus, Homophobie und andere Formen der Ausgrenzung führen. Solch eine Agitation muss finanziert werden, sofern sie mehr als den vermeintlich privaten Raum (das soziale Umfeld des Einzelnen/ der Einzelnen) erreichen und verändern will!

Alle Einnahmen dienen der politischen Arbeit unserer Gruppe sowie Projekten in Leipzig und Umland.