Proteste gegen Naziläden

Seit der Eröffnung der Thor Steinar Filiale „Tönsberg“ in der Richard-Wagner Straße (Hallesches Tor, nähe Brühl) gab es zahlreiche Proteste gegen die Etablierung von Szeneläden und Treffpunkten der rechtsextremen Szene in und um Leipzig. Den Höhepunkt bildete eine Demonstration am 3.10. mit bis zu 2000 TeilnehmerInnen. Gleichwohl der Laden immer noch seine Türen geöffnet hat, gleichwohl auch das „Aryan Brotherhood“ in Leipzig Mockau weiterhin existiert, können die Proteste als großer Erfolg bezeichnet werden. Ganz sicher wird es auch in den nächsten Wochen und Monaten zu vielfältigen Protesten kommen, haltet eure Augen offen und seid kreativ. Auf der Internetseite „www.left-action.de/antifa“ könnt ihr euch zum aktuellen Stand informieren.
Naziläden dichtmachen, Deutsche Realitäten angreifen.


1 Antwort auf “Proteste gegen Naziläden”


  1. 1 MPunkt Trackback am 26. November 2007 um 3:54 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.